Rapsbluete
Katarinenhof
Bille
Fischtreppe
Rapsbluete
Reethaus
Hof
Tor

stormarn

 

 

 

 

 

lauenburg


 Logo WGK

 

 

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 22.11.12 um 19.30 Uhr im Gasthof Burmeister bei Gerhard Reimers

 

Folgende Punkte standen auf der Tagesordnung:

 

1.                 Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden

2.                 Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahlen am 26. Mai 2013

3.                 Verschiedenes – Anfragen und Miteilung

 

 Zu Punkt 1

Begrüßung durch Frank Siemers.

Frage an die Anwesenden wer noch in die Wählergemeinschaft eintreten möchte.

Es meldeten sich:

 

Björn Grosser, Hella Glagow, Monika Jannsen, Stephan Naujok, Boy Bendixen

 

Das erste Getränk übernimmt die Wählergemeinschaft, teilt Frank Siemers mit.

 

 Zu Punkt 2

Frank Siemers fragte den jetzigen Gemeinderat wer von ihnen weiter im Gemeinderat tätig sein möchte:

 

Hans-Jürgen Bruchmann

Uwe Burmeister

Uwe Petersen

Rosemarie Rump

Bernd Wedler

 

Antworteten mit Nein

 

Edzard Glagow

Silke Mysliwietz

Frank Siemers

Kai Stamer

 

Antworteten mit Ja

 

Als unabhängige Wahlleitung stellten sich Rosemarie Rump und Hans-Jürgen Bruchmann zur Verfügung.

 

 

 

 

Vorstellung der einzelnen Kandidaten für den neuen Gemeinderat

 

01 Silke Mysliwietz

02 Frank Siemers

03 Kai Stamer

04 Edzard Glagow

05 Marco Grosser

06 Eric Mysliwietz

07 Anja Duwe

08 Nicole Olesiak

09 Thomas Kock

10 Monika Jannsen

11 Sabine Kandler

12 Bernd Grosser

13 Heiderose Heindl

14 Andreas Knaack

15 Klaus Riedel

 

 

Stimmzettel wurden von Frank Siemers verteilt und die Geheime Wahl fand im Vorraum unter Aufsicht der Wahlleitung statt.

 

Von 65 Mitgliedern waren 44 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

 

In der Zwischenzeit hatte Edzard Glagow den Mitgliedern die Möglichkeit gegeben über Anregungen und Themen nachzudenken und auf Listen zu schreiben, damit der Gemeinderat auch die wichtigen Themen der Mitglieder kennt. Dieses wird dann am Ende zu Punkt 3 noch mal kurz durchgesprochen.

 

Zur Auswertung wurde zusätzlich Birgit Schmidt-Bender gebeten.

Das Ergebnis:

 

01: Edzard Glagow                                                   29 Stimmen

02: Silke Mysliwietz                                                  28 Stimmen

03: Kai Stamer                                                          22 Stimmen

04: Marco Grosser                                                     19 Stimmen

05: Nicole Olesiak                                                     18 Stimmen

06: Frank Siemers                                                      17 Stimmen

07: Andreas Knaack                                                  16 Stimmen

08: Thomas Kock                                                      13 Stimmen

09: Anja Duwe                                                          11 Stimmen

10: Sabine Kandler                                                    06 Stimmen

10: Heiderose Heindl                                                06 Stimmen

12: Eric Mysliwietz                                                   05 Stimmen

12: Bernd Grosser                                                     05 Stimmen

12: Monika Jannsen                                                   05 Stimmen

12: Klaus Riedel                                                        05 Stimmen

 

Da es zweimal 6 Stimmen und viermal 5 Stimmen gab, musste noch eine weitere Wahl um den zehnten und elften Platz stattfinden (Sabine Kandler und Heiderose Heindl) und noch einmal um den zwölften, dreizehnten und vierzehnten (Eric Mysliwietz, Bernd Grosser und Monika Jannsen). Klaus Riedel verzichtet auf eine weitere Wahl und nimmt den fünfzehnten Platz.

 

Vor der 2. Wahl sind gegangen: Marianne Krimmel, Ursula Burmeister, Wilhelm Burmeister,

Rita Stamer, diese werden als Enthaltung gewertet.

Es gab noch eine ungültige Stimme

 

Die Wahl ging dann so aus

10: Sabine Kandler mit                                             23 Stimmen

11: Heiderose Heindl mit                                          16 Stimmen

 

Bei der 3. Wahl waren nur noch 34 Stimmen anwesend davon waren3 Stimmen ungültig.

Ergebnis:

12. Bernd Grosser                                                     20 Stimmen

13: Eric Mysliwietz                                                   06 Stimmen

14: Monika Jannsen                                                   05 Stimmen

15: Klaus Riedel                              

 

 Zu Punkt 3

Edzard Glagow hat sich die Wünsche von den Mitgliedern angesehen und eine kurze Zusammenfassung der Themen vorgelesen:

 

Hundedreck, Kommunale Zusammenarbeit, Dorfteich, Integration der neuen Bürger,

Dorfgemeinschaftshaus, Straßenbau, Straßenbeleuchtung, Wahl des Bürgermeisters, Kita,

Standort der Feuerwehr, Massentierhaltung, Hundesteuer, Internet-Mobbing.

 

Dann kam von Bernd Wedler die Frage wer von den heutigen Gewählten sich als Bürgermeister zur Wahl stellen würde. Nach eifrigen Diskussionen von einigen Mitgliedern, , hat Frank Siemers gesagt, dass noch rechtzeitig bekannt gegeben wird wer sich zur Wahl aufstellt. Es wird voraussichtlich im Februar noch eine Mitgliederversammlung stattfinden.

 

Frank Siemers beendet die Sitzung um 22.15 Uhr

 

 

Protokollführer

Nicole Olesiak

 Anlage zum Protokoll: